IGP Instrumental-(Gesangs-)Pädagogik

INSTRUMENTAL-(GESANGS-)PÄDAGOGIK POPULARMUSIK (IGP)

Das IGP-Studium ist in zwei getrennte Abschnitte geteilt. Der erste Abschnitt wird mit dem Bachelor, der zweite mit dem Master abgeschlossen.

Folgende Instrumente werden als zentrales künstlerisches Fach unterrichtet:
Bass, Gesang, Gitarre, Posaune, Saxophon, Schlagzeug/Percussion, Tasteninstrumente, Trompete. Nähere Infos zu den einzelnen Instrumenten und den weiteren Unterrichtsgegenständen gibt es hier.

Bachelor

Studienziel des Bachelorstudiums:
Ausbildung von hochqualifizierten Instrumental(Gesangs)lehrern an Lehranstalten (Lehrtätigkeit an Musikschulen, Oberstufenrealgymnasien mit Instrumentalmusik als Pflichtgegenstand, AHS mit Instrumentalmusik als Freigegenstand) und im freien Beruf.

Abschluss durch eine Bachelorprüfung: Aufgrund des abgeschlossenen Studiums wird der akademische Grad „Bachelor of Arts“ (Abk: BA) verliehen.

Überblick

Zulassungserfordernisse:

  • Erfolgreiches Ablegen der Zulassungsprüfungen

Studiendauer:

  • 8 Semester

Abschluss:

  • Die Bachelorprüfung setzt sich zusammen aus sämtlichen positiv abgelegten Pflichtlehrveranstaltungen sowie einer kommissionellen Bachelorprüfung

Akademischer Grad:

  • Bachelor of Arts (Abk: BA)
Anmeldung

Die aktuelle Anmeldefrist: 20. April bis 30. Juni 2020.
Zur Anmeldung: www.online.mdw.ac.at/mdw_online

Fristen und Termine

Informationen IGP Studium

Vorbereitungskurse

ipop bietet allen BewerberInnen spezielle Vorbereitungskurse für die Zulassungsprüfungen an. Diese Kurse werden von den Studierenden des Instituts für Popularmusik abgehalten.

!!! Aufgrund der aktuellen Lage ist die Abhaltung des Vorbereitungskurses für das Jahr 2020 nicht gesichert, und vor allem auch eine Fixierung von eventuellen Terminen leider nicht möglich !!!

Für nähere Auskünfte steht das Organisationsbüro unter Tel. 01-71155 DW 3801 oder 3802 zur Verfügung.
Mail: vorbereitungskurs-ipop@mdw.ac.at

Zulassungsprüfung

>> COVID-19: Änderung der Zulassungsprüfung – alle Infos hier.

Die Zulassungsprüfung dient einerseits der Feststellung der Eignung für das Studium. Andererseits haben die Kandidat_innen Vorkenntnisse aus allgemeiner Musiklehre sowie instrumentale Vorkenntnisse nachzuweisen.

Die Zulassungsprüfung gliedert sich in folgende Abschnitte:

  1. Schriftliche Prüfung aus allgemeiner Musiklehre einschließlich eines Gehörtests; diese kann bei Bedarf durch eine mündliche Prüfung ergänzt werden.
  2. Nachweis von Grundkenntnissen aus dem Fach Klavier.
  3. Vortrag mehrerer Werke mindestens mittleren Schwierigkeitsgrades verschiedener Stilrichtungen aus dem zentralen künstlerischen Fach

Auf Antrag der Studienwerber_innen an die Studiendirektorin/den Studiendirektor wird die Zulassungsprüfung für jene, die die Erste Diplomprüfung der Studienrichtung Instrumental(Gesangs)pädagogik nach KHStG 1983 absolviert haben, erlassen.

Voraussetzung zum Antreten bei den einzelnen Prüfungsteilen ist das Bestehen des jeweils vorangegangenen Prüfungsteils!

Zu den Anforderungen bzw. Details der künstlerischen Zulassungsprüfung geht es hier.

 

Studium

Die Studiendauer für das Bachelorstudium beträgt acht Semester; die ersten beiden Semester  bilden die Eingangsphase. Sämtliche Lehrveranstaltungen der Eingangsphase müssen bis zum Ende des 4. Semesters absolviert werden, andernfalls ist die Fortsetzung des Studiums nur ohne zentralem
künstlerischen Fach möglich (Studienkennzahl).

PDF: Studienplan

Schwerpunkte

Zusätzlich zu den Pflichtfächern muss (mindestens) ein „Schwerpunkt“ im Umfang von mindestens 12 Semesterstunden absolviert werden, der mit dem jeweils genannten Namen (sowie einer Gesamtnote) im Zeugnis ausgewiesen wird.

Schwerpunkte:

2. Instrument/Gesang (Popularmusik) für Popularmusiker

2. Instrument/Gesang (Popularmusik) für „Klassiker“

2. Instrument/Gesang (Klassik) für Popularmusik

Korrepetition

Chor- und Ensembleleitung

Elementare Musikpädagogik

Improvisation und neue Musikströmungen

Volksmusik und Ethnomusikologie

Musikkunde

Komposition und Produktion

Kinder- und Jugendstimmbildung

 

Infoblätter für den Schwerpunkt 2. Instrument/Gesang (Popularmusik) (PDFs):

2. Instrument Tasteninstrumente der Popularmusik
2.Instrument Gesang der Popularmusik
2.Instrument Posaune der Popularmusik
2.Instrument Trompete der Popularmusik
2.Instrument Tuba der Popularmusik
2. Instrument Bass der Popularmusik
2. Instrument Gitarre der Popularmusik
2. Instrument Saxophon der Popularmusik
2. Instrument Schlagzeug/Percussion Popularmusik
(Nähere Information bitte aus dem Studienplan IGP entnehmen)

Formulare:
https://www.mdw.ac.at/stdmp/igp-ba-studienplan-schwerpunkt/

Abschluss

Anmeldung für die Bachelorprüfung im Prüfungsreferat für musikpädagogische Studien am Rennweg 8. (Infoblatt zur Abschlussprüfung, Anmeldefristen sowie Abgabefristen für fehlende Noten: www.mdw.ac.at/stdmp)

Die Abschlussprüfung für das Bachelorstudium am ipop setzt sich aus zwei Teilen zusammen:

  • Künstlerische Prüfung
  • Didaktische Prüfung

Detaillierte Informationen über die künstlerische Prüfung finden Sie unter dem jeweiligen Instrument (PDF).
Bass Popularmusik
Gesang Popularmusik
Gitarre Popularmusik
Posaune Popularmusik
Saxophon Popularmusik
Schlagzeug/Percussion Popularmusik
Tasteninstrumente Popularmusik
Trompete Popularmusik
Merkblatt Bachelorarbeiten

Master

Studienziel des Masterstudiums:
Heranbildung von hochqualifizierten Instrumental(Gesangs)pädagogen, Ausbildungsziel ist insbesondere die Weiterentwicklung der technischen und interpretatorischen Fähigkeiten im gewählten Instrument (Gesang), sowie die Fähigkeit zur selbständigen künstlerisch-wissenschaftlichen bzw. künstlerisch-pädagogischen Arbeit.

Abschluss durch eine Masterprüfung: Aufgrund des abgeschlossenen Studiums wird der akademische Grad „Master of Arts (MA)“ verliehen.

Überblick

Zulassungserfordernisse:

  • Abschluss des Bachelorstudiums Instrumental / Gesang Pädagogik oder eines fachlich gleichwertigen (künstlerisch-pädagogisch-wissenschaftlichen) Studiums an einer anerkannten inländischen oder ausländischen postsekundären Bildungseinrichtung

Studiendauer:

  • 4 Semester (43 bzw. 39 Semesterwochenstunden)

ECTS:

  • 120

Akademischer Grad:

  • Master of Arts (MA)

Berufsbezeichnung:

  • Gesangs- und Instrumentalpädagogin/Gesangs- und Instrumentalpädagoge

Neuer Studienplan mit Projektvariante – gültig ab WS 2016/2017 (PDF):
Studienplan Master

Anmeldung

Bei der Anmeldung zur Zulassungsprüfung haben alle Bewerberinnen und Bewerber ein „Motivationsschreiben“ abzugeben, in dem sie die auf dem „Leitfaden für das Masterstudium für Instrumental(Gesangs)pädagogik an der Universität für Musik und darstellende Kunst Wien“ zusammengestellten Fragen beantworten. Diesem „Motivationsschreiben“ sind Kopien der zwei Bakkalaureatsarbeiten oder zweier gleichwertiger Arbeiten beizulegen. Die in dem „Motivationsschreiben“ enthaltenen Inhalte sind Gegenstand eines verpflichtenden (kommissionellen) Orientierungsgespräches, das künstlerische, pädagogische sowie wissenschaftliche Fragestellungen behandelt.

Alle Informationen, wie Leitfaden für (Motivationsschreiben) zur Zulassungsprüfung Masterstudium oder Infoblatt zur Zulassungsprüfung Masterstudium etc. siehe hier:
Information für Masterstudium

Zulassungsprüfung

Zur Zulassungsprüfung für das Masterstudium Instrumental(Gesangs)pädagogik zugelassen sind gemäß § 35 Abs.4 UniStG Personen, die das Bachelorstudium Instrumental(Gesangs)pädagogik gemäß UniStG oder ein fachlich gleichwertiges (künstlerisch-pädagogisch-wissenschaftliches) Studium an einer anerkannten inländischen oder ausländischen postsekundären Bildungseinrichtung abgeschlossen haben. Von fremdsprachigen Bewerbern ist die Beherrschung der deutschen Sprache zu verlangen.

Infoblätter Zulassung (PDF):
Info Zulassungsprüfung

zkF Tasteninstrumente Popularmusik
zkF Schlagzeug/Percussion Popularmusik
zkF Gesang Popularmusik
zkF Gitarre Popularmusik
zkF Bass Popularmusik
zkF Saxophon Popularmusik
zkF Trompete Popularmusik
zkF Posaune Popularmusik

Studium

Die Studiendauer für das Masterstudium beträgt vier Semester.

Link: Studienplan

Module
Zusätzlich zum Masterstudium IGP sind „Module“ im Ausmaß von 8 Semesterstunden zu wählen und 6 Semesterstunden Freie Wahlfächer zu absolvieren.

Bei Studierenden mit einem zentral künstlerischen Fach aus dem Bereich der Popularmusik hat zumindest eines der Module ein wissenschaftliches oder wissenschaftlich-künstlerisches Fächerbündel (im Ausmaß von 4 Semesterstunden) aus dem Bereich der Popularmusik zu sein.

Projektvarianten

Unter Berücksichtigung bereits vorhandener beruflicher Praxis der Studierenden und in Anerkennung informeller Lernleistungen wird das Masterstudium Instrumental(Gesangs)pädagogik auch in projektorientierten Varianten angeboten. In den Projektvarianten der Studienrichtung sollen besondere Fähigkeiten zur Planung und Durchführung von künstlerischen, wissenschaftlichen und pädagogischen Projekten sowie deren Mischformen erworben werden.

Das Studium der Projektvarianten ist nur aufgrund eines Ansuchens möglich, das eine ausführliche Beschreibung des Projekts enthält und dessen Relevanz, Innovationspotenzial und Entwicklungsfähigkeit aufzeigt. Dieses Ansuchen ist spätestens bis zum Ende der Vorlesungszeit des 1. Studiensemesters zu stellen (31.1. für das WS bzw. 30.6. für das SS).

Neuer Studienplan mit Projektvariante – gültig ab WS 2016/2017 (PDF):
Studienplan 2016_IGP Master_neu

Abschluss
Die Abschlussprüfung für das Masterstudium am ipop setzt sich aus drei Teilen zusammen:

  • Künstlerische Prüfung
  • Didaktische Prüfung
  • Wissenschaftliche Prüfung

Detaillierte Informationen über die Prüfungen finden Sie unter dem jeweiligen Instrument (PDF).
Bass Popularmusik
Gesang Popularmusik
Gitarre Popularmusik
Posaune Popularmusik
Saxophon Popularmusik
Schlagzeug Popularmusik
Tasteninstrumente Popularmusik
Trompete Popularmusik
Informationen zur Masterprüfung und Masterarbeit 

Doktorat

Das Doktoratsstudium an der Universität für Musik und darstellende Kunst Wien hat über die wissenschaftliche Berufsvorbildung hinaus der Weiterentwicklung der Befähigung zu selbständiger wissenschaftlicher Arbeit sowie der Heranbildung und Förderung des wissenschaftlichen Nachwuchses zu dienen. Die in den §§ 2 und 3 UG genannten Bildungsziele und Bildungsaufgaben der Universitäten sind in besonderer Weise zu fördern.

Sofern nicht wichtige rechtliche oder wirtschaftliche Interessen der/des Studierenden gefährdet sind, sind nach dem positiven Abschluss des ersten Studienabschnitts Thema und Abstract auf der Homepage der Universität zu veröffentlichen.